Stellenausschreibung Erzieher*in Kita "Kinderland Bummi" Quedlinburg

Die AWO Kinder- und Jugendhilfe gGmbH sucht ab sofort 1 Erzieher*in für die Kindertagesstätte „Kinderland Bummi“ in Quedlinburg zur unbefristeten Beschäftigung.

 

Fachliche Anforderungen

Es wird eine abgeschlossene Berufsausbildung als staatl. anerkannte Erzieherin vorausgesetzt. Außerdem erwarten wir

  • Anerkennung und Identifikation mit den Zielen und Grundsätzen der AWO
  • Anwendung und Weiterentwicklung des Konzeptes und Profils der Einrichtung

 

Persönliche Anforderungen

Hierzu erwarten wir von den Bewerbern:

  • Fähigkeit und Bereitschaft zu mitmenschlicher Zuwendung
  • Vertrauenswürdigkeit und Verschwiegenheit
  • Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Kritik- und Konfliktfähigkeit
  • Stabilität, Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Verantwortungsbewusstsein und Entscheidungsfähigkeit
  • Organisationsfähigkeit
  • Motivationsfähigkeit und Zielorientierung
  • Verbindlichkeit
  • Selbständige und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Fähigkeit zur Repräsentation der Einrichtung und des Trägers

 

Aufgaben

Die Aufgaben orientieren sich am Grundsatzprogramm der AWO, geltenden gesetzlichen Regelungen sowie vertraglichen Vereinbarungen.

  • Planung und Organisation
  • Pädagogische Aufgaben
  • Organisatorische und administrative Aufgaben
  • Koordinatorische Aufgaben und Zusammenarbeit im Team
  • Elternarbeit
  • Pflegerische Aufgaben

 

Vergütung

Die Vergütung erfolgt nach MTV-AWO Harz (Haustarifvertrag).

 

Arbeitszeit

Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden.

 

Wenn Sie sich für die ausgeschriebene Stelle interessieren, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

postalisch an:              AWO Kinder- und Jugendhilfe gGmbH

Personalmanagement

Pölkenstr. 9a, 06484 Quedlinburg

oder

via E-Mail an:              Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur unter Beifügung eines ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlages. Anderenfalls werden die Unterlagen nach Beendigung des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können nicht erstattet werden.